• 06151 60672-0
  • Route berechnen

GesundLebenHeute: Diagnose und Therapie im Offenen MRT

Alle Artikel

31/08/2016

Magnetresonanztomographische Untersuchungen (MRT) zählen zu den modernsten Diagnoseerrungenschaften der Medizin.

Ohne schädliche Röntgenstrahlen können alle Körperregionen untersucht werden und Schnittbilder in drei Ebenen angefertigt werden. Der Patient wird hierzu in eine u-förmige Röhre eingefahren, was bei vielen Ängste und teilweise panikartige Raumenge (bekannt als Klaustrophobie) auslöst. Therapiemaßnahmen in diesen Tunnelgeräten gestalten sich sehr kompliziert und sind meist nicht durchführbar. Offene Kernspin-Geräte bieten dagegen zwar mehr Raumfreiheit, liefern jedoch meist eine deutlich schlechtere Bildqualität als die Tunnelgeräte.

Im Deutschen Schmerzzentrum Darmstadt steht eines der modernsten offenen Kernspin-Geräte Europas, in dem der Patient bequem mit freiem Rundumblick – ganz ohne Enge – untersucht werden kann. Gleichzeitig bietet das moderne Gerät eine Untersuchungsqualität, die der von herkömmlichen Tunnelgeräten gleicht.

[…]

Zum vollständigen PDF-Artikel