• 06151 60672-0
  • Route berechnen

Lasertherapie

Tiefen-Thermo-Behandlung zur Schmerzbekämpfung

Wie funktioniert die Behandlung?

Die Therapie mit Laserlicht ist ein weit verbreitetes Verfahren in der physikalischen Therapie.

Die Lasertherapie ist eine Behandlung mit energiereichem Licht, die hohe Lichtmengen in das zu behandelnde Gewebe einbringt. Mit einem speziellen Laser-Applikator werden in kleinen Therapieregionen  maximal 1500 Joule (Maßeinheit der Energie/Wärmemenge) in das Gewebe verabreicht, bei größeren Behandlungsarealen je nach Bedarf fraktioniert je 1200 Joule in verschiedenen etwa handtellergroßen Zonen verteilt. Es werden sowohl oberflächliche Schmerzrezeptoren als auch tieferliegende Gewebestrukturen stimuliert und somit eine nachhaltige Heilung angeregt. Insgesamt kann je nach Schmerzregion und Behandlungsintensität mit einer Therapiedauer von 3-5 bis maximal 10 Minuten gerechnet werden.

Wirkweise der Thermo-Laser-Therapie

Wann wende ich diese Therapieform an?

Anwendungsbeispiele sind subakute Sportverletzungen (Zerrungen, Bänder-/Muskelfaserrisse) sowie wiederkehrende oder auch chronische Gelenk-/Sehnenentzündungen; zudem Tennis- und Golferellenbogen, Patellaspitzensyndrom sowie bei Vorliegen eines Fersensporns.

Bei hohen Dosen (Laserenergie) und langer Bestrahlungszeit (insb. bei statischer Anwendung) ist zudem eine lokale Kühlung empfehlenswert.

Welchen Nutzen hat die Behandlung für den Patienten?

Für den Patienten bedeutet diese Behandlungsmöglichkeit: