• 06151 60672-0
  • Route berechnen

Sensomotorische Einlagenversorgung

Gesundheit fängt an den Füßen an – Aktiveinlagen stimulieren die Fußreflexe und und korrigieren Fehlhaltungen

Durch seinen aufrechten Gang nimmt der Mensch in der Entwicklungsgeschichte eine Sonderstellung ein. Standfestigkeit und Koordinationsfähigkeit erfordern ein ständig intaktes Zusammenspiel von vielen Muskeln, Sehnen und Bändern, komplex gesteuert durch unser zentrales Nervensystem. Dieses Zusammenspiel gerät leider nur allzu leicht aus dem Takt, wenn auch nur an einer kleinen Stelle eine Störung auftritt. Untersuchungen zeigen deshalb eine enge Verbindung zwischen der Bewegung auf den Füßen und vielen orthopädischen Beschwerden auf.

Die vielen Sensoren, mit denen die Fußsohle ausgestattet ist, und die gewölbte Krümmung des Fußes ermöglichen eine Anpassung an die unterschiedlichsten Beschaffenheiten des Bodens. Sie fangen unterschiedliche Belastungen ab und stabilisieren unseren Gang. Knochen, Gelenke, Sehnen und Faszien bilden Funktionsketten über die unsere gesamten Bewegungsabläufe gesteuert werden. Finden sich jedoch an den Fußsohlen geschwächte Muskeln oder fehlt es an fußgerechten Tastreizen, kommt es zu Störungen im sensomotorischen Zusammenspiel dieser Funktionsketten.

Um eine dauerhafte Haltungskorrektur zu erreichen, muss also die Fußmuskulatur über diese Sensoren wieder aktiviert werden. Dies kann über eine sensomotorische Spezialeinlage erreicht werden. Die Kammern der Spezialeinlagen werden individuell nach dem Zustand der Fußmuskulatur prallelastisch befüllt und simulieren das Barfußlaufen. Dies wirkt entkrampfend auf die Muskeln und ausbalancierend.

Kosten der Behandlung

Die Kosten der Einlagen und der Diagnostik werden in der Regel von den gesetzlichen Krankenkassen nicht übernommen und müssen daher vom Patienten selbst als individuelle Gesundheitsleistung getragen werden. Die meisten privaten Krankenversicherer kommen für die anfallenden Kosten auf.

Liebe Patientinnen, liebe Patienten!

Bitte beachten Sie, dass diese Information nur einen ersten Überblick über die gesamte Thematik geben und das Gespräch mit dem Arzt keinesfalls ersetzen kann. Für weitere Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Sprechen Sie uns bitte an.

Ihr Praxisteam des OZDZum Kontakt