• 06151 60672-0
  • Route berechnen

Ganganalyse

Ganganalyse – Pediologie

Ca. 5000 Schritte macht ein durchschnittlicher Mensch täglich. Fehlerhaftes Auftreten, Störungen der Abrollbewegung sowie im Aufbau der Fußstatik können zu komplexen Erkrankungen bis hin zu Kopfschmerzen führen.

Zum Erkennen von fußbedingten Ursachen eignet sich die pediologische Ganganalyse.

Hierbei werden Druckmessplatten benutzt, um die Kraftverteilung des Fußes am Boden zu analysieren. Wir unterscheiden dabei die statische Analyse, bei der die Messung der Belastung im Stand registriert wird, und die dynamische Ganganalyse, bei der die komplexen Bewegungsabläufe im Gehen und Laufen erfasst werden. Bei der dynamischen Ganganalyse wiederum kommen zum einen Videoanalysen zum Einsatz, die geeignet sind, um adäquates Schuhwerk zum Gehen oder Laufen zu finden, zum anderen dynamische Druckvermessungen beim Gehen. Bei der dynamischen Druckmessung werden dünne Druckmessfolien in den Schuh eingelegt, die an mehreren hundert Messpunkten die Druckbelastung während des Gehens dynamisch erfassen. Diese Messdaten werden telemetrisch an einen Computer weitergeleitet, der die Bewegungsabläufe und die Druckmessdaten erfasst und analysiert.

Hierdurch können auch kleinste Fehlbelastungen des Fußes exakt analysiert und durch entsprechende Behandlungen, wie z.B. Schuhveränderungen, Einlagenversorgungen oder spezielle Trainingsmethoden, korrigiert werden.

Die Ganganalyse eignet sich zum Erkennen der Ursachen von Fußschmerzen, fehlbelastungsbedingten Knie- oder Beinschmerzen, fußstatisch bedingten Rücken- oder Kopfschmerzen oder fehlbelastungsbedingten Sehnen- oder Gelenkentzündungen.

Liebe Patientinnen, liebe Patienten!

Bitte beachten Sie, dass diese Information nur einen ersten Überblick über die gesamte Thematik geben und das Gespräch mit dem Arzt keinesfalls ersetzen kann. Für weitere Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Ihr Praxisteam des OZDZum Kontakt